Datenschutzsrechtliche Einwilligungserklärung

Bei der Nutzung des  Kontaktformulars unserer Website erklären Sie sich mit der Verarbeitung von Daten wie im folgenden Beschrieben einverstanden:
 

1. Umfang der Datenverarbeitung

Im Detail erheben wir für die Kommunikation über das Kontaktformular unser Website folgende Daten:

  • Personenstammdaten: Vor- und Nachname
  • IP-Adresse
  • Kommunikationsdaten: Telefonnummern, E-Mail-Adressen
  • Weitere für die Bearbeitung Ihres Anliegens notwendige Informationen: Beschreibung Ihres Anliegens

Die Beschreibung Ihres Anliegens können Sie in einem Freitextfeld angeben. Hierdurch können Sie einfach selbst steuern, welche Daten Sie eintragen möchten. Geben Sie deshalb immer nur die aus Ihrer Sicht absolut notwendigen personenbezogenen Daten an.

Mir ist bewusst, dass Emails ohne Ende-zu-Ende-Verschlüsselung durch das Internet übertragen werden, und die darin enthaltenen Informationen gegebenenfalls unkontrollierbar durch Dritte mitgelesen werden können.

2. Rechtsgrundlage

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen erforderlich sind, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind (wie hier die Kommunikation im Vorfeld unserer Dienstleistungen).

3. Zweck

Die als Pflichtangaben erhobenen personenbezogenen Daten im Rahmen der Anfrage über das Kontaktformular sind Grundlage für das Zustandekommen der Beratung bei uns und für die Nutzung des Dienstes unerlässlich. Sämtliche erhobenen Daten und Ihre Angaben zum Beratungsgegenstand werden nur zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage gespeichert.

4. Kategorien von Empfängern

Technisch wird die Kommunikation im Rahmen einer Auftragsverarbeitung über diverser Auftragnehmer umgesetzt. (Art. 28 DSGVO)
Der Website und somit auch das Kontaktformular läuft über eine SSL-Verschlüsselung. Damit werden Ihre persönlichen Daten verschlüsselt und während der Übertragung sicher über das Internet übertragen.

Ihre Daten werden für den Zweck der Kommunikation auf Servern in Deutschland gespeichert. Die Server befinden sich in einem Hochleistungsrechenzentrum, das 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche sicherheitsüberwacht wird. Eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte zu Werbezwecken erfolgt nicht.

5. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Nach dem Stattfinden des Termins werden die Daten im Rahmen der Vertragserfüllung zur Überprüfung und Zuordnung Ihrer Rückfragen weiterhin benötigt und zu diesem Zweck so lange auch auf dem obengenannten Server gespeichert.

Um eine missbräuchliche Nutzung unserer Dienstleistung zu verhindern, werden wir Ihre IP-Adresse für einen Zeitraum von maximal 90 Tagen ab der Terminvereinbarung speichern. Die Daten werden in den Logfiles der Server gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Der Schutz vor missbräuchlicher Nutzung stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Jetzt
Anrufen